[Blogtour] Remember Ryan von Kim Henry – Tag 1: Buchvorstellung

12030491_10205203204254793_4942586257425927482_o

Blogtour: Remember Ryan von Kim Henry

 

Hallo ihr Lieben,

wir möchten euch herzlich zu unserer Blogtour zu dem Buch Remper Ryan von Kim Henry einladen. Wir ganz tolle Themen für euch vorbereitet um euch das Buch besser vorzustellen und wir hoffen natürlich, das wir eure Neugierde für das Buch wecken können. Ganz unten findet ihr unseren Fahrplan zur Blogtour und was tolles zu gewinnen gibt es auch. Ihr dürft gespannt sein.

Den Startschuss darf ich heute machen und ich möchte euch das Buch vorstellen. Mich hat die Geschichte wahnsinnig mitgerissen, denn diese Story geht richtig unter die Haut.

Fakten

remember ryan

 

 

Titel: Remember Ryan von Kim Henry
Verlag: Sieben Verlag
Erschienen: 01. September 2015
Erhältlich: als eBook für 6,99 EUR oder als Printausgabe für 12,90 EUR
Seiten: 340
ISBN: 978-3864435270

 

 

 

 

Die Autoren

Hinter dem Pseudonym Kim Henry verbirgt sich das Autoren-Duo Corinna Vexborg und Nicole Wellemin. Die Beiden schreiben auch unter dem Pseudonym Felicity La Forgia. Kim Henry steht für spannende Romantik und gefühlvolle Liebesgeschichte und Felicity La Forgia steht für Erotik und grenzenloses Verlangen.

kimfeli

© Corinna Vexborg & Nicole Wellemin

Nicole Wellemin

Nicole wurde 1979 geboren und fand ihre Leidenschaft zum Schreiben bereits in der Grundschule (bemerkenswert ich fand schreiben immer doof :) ) Seit inzwischen 10 Jahren arbeitet Nicole bei einem unabhängigen DVD-Label. Sie lebt mit ihrer Familie in östlich von München.

Corinna Vexborg

Corinna ist 1972 in Quedlinburg geboren und machte eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau. Nach ihrer Ausbildung hielt es sie nirgends wirklich lange. In Schottland lernte sie ihren Mann kennen und folgte ihm in sein Heimatland Dänemark. Dort lebt sie mit ihrem Mann und ihren 4 Katzen auf der Insel Fünen.

Homepage: http://www.kim-henry.com
Facebook: Kim Henry / Felicity La Forgia

 

Das Buch

remember ryan

Ich muss ja gestehen, oder ne anders, ich gestehe gerne das ich ein Fan von Corinna und Nicole bin. Ich habe schon einige Bücher der Beiden gelesen und bisher war keines dabei, was mir gar nicht gefiel. Der Reihe weg konnten die Beiden mich mit ihren Worten einfangen. Ich klebte förmlich an ihren Texten und egal welches Buch ich in der Hand hatte, ich konnte es nur schwer aus den Händen legen. Ich denke das spricht für sich oder? :)

Für mich sind die Cover immer ein Blickfang und ich bin mir 1000% sicher, wenn ich die Bücher in einer Buchhandlung liegen sehen würde, das ich danach greifen würde. Vielleicht ist das nicht bei jedem Buchliebhaber so, aber bei mir spielen Cover schon eine Rolle. Ist es langweilig und einfach nur öde gemacht, schau ich mir nicht mal den Klappentext an und ich bin mir sicher, dass mir dadurch bestimmt schon gute Bücher durch die Lappen gegangen sind.

Die Cover von den Beiden haben in meinen Augen immer was sinnliches. Man kann ahnen um was es in dem Buch geht. Um Gefühle, Liebe oder gar heiße Erotik und solche Bücher liebe ich.

Story

Wir lernen Ryan und Grace kennen, die die Hauptrolle in diesem Buch spielen. Ich werde euch nicht zu viel verraten, denn Desiree von Romantic Bookfan wird euch morgen die Protagonisten genauer vorstellen.

Ryan und Grace lernen sich zufällig kennen und zwischen den Beiden herrscht ein Knistern, vielleicht auch Magie, die die Beiden über Jahre hinweg nicht vergessen können. Sie versuchen es zu verdrängen, aber wirklich vergessen können sie den anderen nicht. Als die Beiden sich wieder sehen herrscht in beiden ein wahnsinniges Chaos. Chaos was der Leser hautnah spüren kann. Für jeden ist es ein anderes Chaos. Dem einen schmerzt es, dass er sitzen gelassen wurde, dem anderen schmerzt es, das er nicht das sein kann, was er sein sollte. Ein richtiger Partner.

Es gibt schöne, liebevolle Momente in denen man als Leser die Liebe spüren kann, doch auch Schicksalsschläge machen den Beiden das Leben nicht einfacher. In der Story bekommt man sehr gut mit, wie beide versuchen mit dem ganzen Chaos klar zu kommen, doch beide merken auch, wie sie an ihre Grenzen kommen.

Ich mag die Story wahnsinnig gerne und möchte euch das Buch wirklich ans Herz legen. Selten habe ich eine so tolle Geschichte gelesen, die wirklich unter die Haut geht. Man fiebert mit, man leidet mit, man freut sich mit und man trauert mit. Ganz ehrlich? So was ist für mich ein sehr sehr gutes Buch.

Na? Seid ihr neugierig geworden? Dann findet ihr hier meine ausführliche Rezi: Remember Ryan von Kim Henry

 

Gewinnspiel

Corinna und Nicole haben sich einen supertollen Gewinn ausgedacht, denn auf jeden Blog könnt ihr ein signiertes Buch von Remember Ryan gewinnen. Ihr müsst einfach nur die Frage die auf dem jeweiligen Blog gestellt wird beantworten und schon seid ihr im Lostopf drin.

Frage: Wie würdet ihr reagieren, wenn nach 13 Jahren plötzlich eure erste große Liebe, die ihr nie vergessen konntet, vor euch stehen würde?

Bitte beantwortet die Frage unten als Kommentar.

Die Auslosung findet am 15.10.2015 statt. Die Gewinner werden auf den Blogs bekannt gegeben.

Bitte beachtetet die Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren.
Keine Barauszahlung des Gewinns.
Kein Ersatz beim Verlust auf dem Postweg.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet.
Mit machen können alle aus Deutschland, Österreich und Schweiz
Gewinner werden auf den Blogs bekannt gegeben

Unser Fahrplan

05.10.2015 Buchvorstellung: bei mir :)

06.10.2015 Vorstellung der Figuren bei Desiree von Romantic Bookfan

07.10.2015 Teenager-Schwangerschaften bei Line von Lines Bücherwelt

08.10.2015 Erbkrankheiten – die tickende Zeitbombe in den Genen bei Beate von BeatesLovelyBooks

09.10.2015 Vorstellung der Schauplätze bei Anja von Merlins Bücherkiste

10.10.2015 Lieblingszitate bei Corinna von Corinnas World of Books

11.10.2015 Schattenseite des Ruhms bei Anja von Zwiebelchens Plauderecke

12.10.2015 Finale bei Bianca von BJs Book Blog

[Blogtour] Sex and the Dorf Tag 3 – Das Interview

11745437_893535570706731_3786640506748155220_n

 

Hallo ihr Lieben :)

Heute haben wir schon den 3. Tag unserer Blogtour zu dem Buch: Sex and the Dorf von Julia Kaufhold. Ich durfte mit Julia Kaufhold ein kleines Interview führen, welches ich euch nicht vorenthalten möchte :)

Das Interview

Ich:
Hallo Julia,
ich freue mich, dass ich Dir ein paar Fragen stellen darf und dass Du Dir die Zeit dafür nimmst 
Die obligatorische Frage, mit der wahrscheinlich jedes Interview beginnt, stell Dich doch bitte kurz unseren Lesern vor, damit sie Dich ein wenig besser kennen lernen können.

Julia:
Gern (auch wenn ich erst mal nachdenken muss, was ich da sage …). Also, ich heiße Julia Kaufhold, bin achtunddreißig und habe mit Sex and the Dorf gerade meinen zweiten Roman veröffentlicht. In der Vergangenheit bin ich viel gereist – meine Leidenschaft, für die leider gerade wenig Zeit bleibt – und habe einen kleinen Reiseführerverlag gegründet (der mir nicht mehr gehört, den es aber noch gibt: Goldfinch Verlag). Mittlerweile arbeite ich als freie Lektorin für verschiedene Verlage – und schreibe. 2013 ist mein erster Roman erschienen: Löffelchenliebe. Ein Jahr davor bin ich Mutter geworden.

Ich:
Ich habe oft darüber nachgedacht, auch mal ein Buch oder eine Kurzgeschichte zu schreiben, aber ich glaube ich habe dazu keine Ausdauer :) Wie kamst Du denn zum Schreiben?

Julia:
Oh ja, Ausdauer steht beim Schreiben tatsächlich an erster Stelle. Und dabei bin ich weiß Gott kein disziplinierter Mensch. Mit meinem Schweinehund habe ich täglich zu kämpfen. Komischerweise wollte ich aber schon als Kind Schriftstellerin werden, ohne jemals ernsthaft geschrieben zu haben. Hier und da mal ein paar Zeilen, ohne die Ausdauer aufzubringen, auch nur eine kleine Geschichte zu beenden. Irgendwann wurde der Wunsch drängender, ich habe mich fortgebildet, eine Autorengruppe gefunden, in der wir uns noch heute regelmäßig über selbst verfasste Texte austauschen. Irgendwann musste ich mich entscheiden: Soll es ein Hobby bleiben oder investiere ich einen sehr großen Teil meiner Energie und Zeit ins Schreiben? Ich habe mich entschieden.

Ich:
Als ich Dein Buch gesehen und den Klappentext gelesen hatte, war ich sehr neugierig auf Dein Buch. Über den Titel muss ich etwas schmunzeln. Verrat mir mal, wie Du auf diesen Titel kamst? Ich muss da ein wenig an eine Serie denken :)

Julia:
Es war so, dass mein Mann mich »gezwungen« hat, Sex and the City zu gucken – alle Staffeln. Davor war der Hype an mir vorbeigegangen, aber jetzt, als Chick-Lit-Autorin, musste ich ran. Am Anfang war ich noch skeptisch, aber dann hat’s mich doch gepackt. Und irgendwie hat sich das Seriengucken mit meinem immer wiederkehrenden Tagtraum, aufs Land zu ziehen und alles hinter mir zu lassen, auf seltsame Weise verbunden …

Ich:
Wenn Du ein Buch schreibst, was ist als erstes da? Der Grundgedanke der Story oder die Charaktere?

Julia:
Als Erstes ist da ein Thema oder auch nur ein Gedanke, etwas, das ich gelesen habe oder von dem mir jemand erzählt hat, ein Bild, ein Song oder ein Gefühl. Irgendetwas, das mich reizt, genauer hinzusehen, mich auseinanderzusetzen. Dann schreibe ich alles nieder, was mir dazu einfällt, was mich an dem bestimmten Motiv inspiriert. Während ich das tue, kommt mir eine Figur in den Sinn, die mit dem Thema zu tun haben könnte. Mit der beschäftige ich mich dann ausführlicher, und meist erlebt diese Figur dann in meinen Gedanken etwas, wodurch sich eine Story entwickelt. Von da an springe ich zwischen Figur(en) und Story hin und her. Wenn ich mich zuallererst dem Plot widmen würde, wäre das viel mechanischer, ja, vielleicht auch liebloser. (Dabei spreche ich natürlich nur für mich und mein Schreiben!)

Ich:
Gibt es für Dich ein Vorbild im Bereich der Schriftstellerei?

Julia:
Ja, die irische Autorin Tana French. Sie schreibt Spannungsromane, vor denen ich niederknie. Da gibt es keine Horrorszenarien, kein Blut, sondern ein bis ins Mark ausgearbeitetes Zusammenspiel aus Figuren und Setting und ein Fall, der sich organisch aus diesem Zusammenspiel ergibt. Ihre Figuren und Orte leben! In allen ihren Romanen stößt der jeweilige Ermittler an seine persönlichen Grenzen, kommt ins Schwimmen oder wechselt gar die Seiten. Und, wie Stephen King es mal ausdrückte: »Tana Frenchs Sprache glüht.«

Ich:
Was spielt in Deinem Leben noch eine große Rolle?

Julia:
Meine Familie, also mein Mann und mein fast dreijähriger Sohn. Die beiden sind mir das Wertvollste. Meine Freunde – ganz unterschiedliche Menschen, mit denen ich mich sehr verbunden fühle. Bestimmte Orte spielen für mich eine große Rolle: Wenn ich in den Bergen bin, habe ich das starke Gefühl, mit etwas Größerem in Kontakt zu sein. Oder Cornwall, dahin gehört mein Herz, danach sehne ich mich. Wichtig ist mir außerdem Zeit für mich, zum Lesen, zum Musikhören, zum Yogamachen, zum An-die-Decke-Starren und zum Einfach-nur-da-Sein.

Ich:
Und zu guter Letzt: Gibt es schon ein neues Projekt? Wenn ja, auf was dürfen sich die Leser freuen?

Julia:
Es gibt ein neues Projekt, aber das steckt noch in den Anfängen. Ich gehe dabei weg von der Chick Lit hin zum etwas ernsteren, vielleicht auch tragischen Liebesroman. Der Humor steht dabei nicht mehr im Vordergrund.

Liebe Julia, vielen lieben Dank, dass Du meine Fragen beantwortet hast :) Wir sind gespannt, was es als nächstes von Dir zu lesen gibt.

Gewinnspiel

Natürlich gibt es auch was zu gewinnen. Bitte beantwortet mir folgende Frage per Kommentar:  Julia hat ein neues Projekt geplant. Erzählt mir mit Euren eigenen Worten um was es sich handelt. 

Wenn ihr meinen Beitrag gut gelesen habt, solltet ihr die Antwort kennen.

Teilnahmebedingungen:

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Zu gewinnen gibt es 5 Print Ausgaben von Sex and the Dorf

Blogtourfahrplan 25.7.-30.7.2015

25.7. Wie finde ich den richtigen Mann?
Bianca von www.bibilotta.de
26.7. Hauptfiguren
Mirjam von Mirjam´s Verrückte Bücherwelt
27.7. Interview mit Julia Kaufhold
Daniela – bei mir :)
28.7. Leben in der Stadt vs. Landleben
Claudia von www.blog.claudis-gedankenwelt.de
29.7. Projektziel: Glücklich sein
Vanessa von www.buchtempel.net
30.7. Gewinnerbekanntgabe auf allen teilnehmenden Blogs

Ich wünsche Euch viel Spaß mit unserer Tour.

LG Danni

[Blogtour] Seelenmagie 2 – Verirrt von Alana Falk

banner2

 

Hinweis: Wer Teil 1 von Seelenmagie noch nicht kennt, sei vorgewarnt, die Blogtour enthält inhaltlich Spoiler zu diesem Band. Beide Bände sind aufeinander aufgebaut, daher empfehlen wir mit Teil 1 Unendlich einzusteigen.

Am 16.07. haben wir Halt bei Susan von Sue Timeless gemacht. Sie hat sich mit dem Thema Alchemie vs. Kräuterhexe auseinander gesetzt. Schaut einfach mal vorbei :)

Am 22.07.2015 machen wir denn Stopp bei Silke von Silja´s Bücherkiste. Sie hat sich mit Lena und Cay unterhalten. Bin selber gespannt, was die Beiden erzählt haben.

 

Seelenmagische Bewohner
Am heutigen Tag unserer Blogtour möchte ich euch gerne Lena und Cay vorstellen, auch zu Mike möchte ich ein paar Worte sagen, denn als bester Freund von Lena, spielt er vielleicht nicht eine ganz so große Rolle, aber ich finde, eine dennoch wichtige Rolle.

 

lenaLena
Lena liebt Chemie, aber genauso auch Kräuterkunde. Seit ihr Gromi, so nennt sie liebevoll ihre Großmutter, gestorben ist, leidet sie wie ein Tier. Sie hat von ihrer Gromi ein Buch erhalten in dem Kräuterelixiere aufgeschrieben wurden. Lena ist der Meinung, dass sie diese Elixiere alle herstellen muss, damit sie ihrer Gromi die letzte Ehre erweisen kann. Doch so einfach ist das nicht, denn nicht alle Kräuter wachsen überall und manchmal mag Lena einfach nur verzweifeln, denn ohne bestimmte Kräuter kam sie einfach nicht weiter.

Doch die Kräutermixerei musste auch etwas warten, denn Lena hatte noch ein weiteres Ziel vor Augen, sie wollte das Stipendium für Chemie gewinnen und das heißt lernen, lernen und ein gutes Bild beim Dozenten abgeben, denn nur so konnte sie es gewinnen. Als Beste.

Als Cay im Chemiekurs auftauchte, war Lena überrascht, denn er ist in ihrem Alter, aber Cay sollte mitbeurteilen, wer das Stipendium erhalten sollte. Lena hatte in seiner Gegenwart immer ein komisches Gefühl, als würde sie irgendwas mit Cay verbinden, doch gleichzeitig machte es ihr Angst… Oder machte er ihr Angst?

Lena merkte schnell das Cay immer da auftauchte, wo sie war. Stalkte er sie? Oder hatte er wirkliches Interesse an ihr? Das wäre nicht gut, denn das könnte heißen, das er sie für das Stipendium bevorzugte. Doch was tun, wenn man plötzlich Gefühle für diesen Menschen entwickelte?

So sehe ich Lena

Lena hat für mich eine starke Persönlichkeit. Sie weiß was sie will und vor allem weiß sie, für was sie einsteht. Die Trauer um ihre Gromi macht sie fertig, was ich verstehen kann, wenn ein über alles geliebter Mensch geht. Das zeigt mir einfach als Leser, das Lena das Herz an der richtigen Stelle hat. Doch Lena hat auch eine hartnäckige Seite als es um Cay geht. Immer wieder weist er sie von sich, doch Lena glaubt an seine Liebe und gibt nicht auf. Manchmal dachte ich schon, ist sie im hörig? Nein, sie liebt einfach nur aus tiefstem Herzen und sie kämpft um diese Liebe. Doch als sie erfährt, dass Cay es etwas anders sieht, bricht alles in ihr zusammen. Liebt Cay sie etwa nicht? Um das heraus zu finden, begibt sich Lena in Gefahr, alles um herauszufinden, ob sie Cay so egal ist, wie er immer behauptet. Oder steckt vielleicht was anderes dahinter?

 

cayCay / Carius

Cay hat einen Plan, er muss an Lena ran kommen. Sie ist in seinem Leben eine wichtige Person, nur weiß Lena davon nichts und sie ziert sich, als er immer wieder in ihrer Nähe auftaucht. Es geht sogar so weit, das sie ihn ablehnt. Doch Cay gibt nicht auf, denn Lena ist viel zu wichtig, für sein weiteres Leben, als Lena in den Wind zu schießen. Nicht umsonst hat er die Arbeit auf sich genommen, jemanden für das Stipendium zu finden. Er wusste das Lena sich für Chemie interessiert. Doch wofür brauch Cay Lena? Cay ist nicht der Jüngste, er hat schon 500 Jahre hinter sich, doch so wie es aussah, würde er nicht mehr lange überleben, denn er steht unter einem Bann und die Einzige die ihm helfen kann, ist Lenao, doch von ihrem Glück weiß sie noch nichts. Er muss an sie ran kommen, denn sie ist seine einzige Chance…

So sehe ich Cay

Cay hat für mich einen ganz besonderen Charakter. Er brauch Lena zum Überleben, doch der Fluch oder Bann der auf ihm lastet, lässt ihn Menschen lieben, die in seinem normalen Leben gar nicht wichtig wären. Doch bei Lena ist alles anders, denn ihre Mutter spielt eine wichtige Rolle, denn sie gehört zu denen, die den Fluch ausgesprochen haben. Et musste diesen Fluch brechen und so rennt er egoistisch durchs Leben und versucht an alles und jeden ran zu kommen, der ihm ein Vorteil bringen kann, so auch Lena, denn Cay weiß ganz genau, der Fluch lässt ihn Gefühle empfinden, aber echt sind die niemals. Doch kann er sich da so sicher sein?

Cay leidet, denn er will ein normales Leben führen. Ok, ich weiß jetzt nicht ob man das wirklich kann, wenn man schon 500 Jahre auf dem Buckel hat. Leicht wird es wohl nicht und es ist für ihn auch nicht einfach, echte Gefühle von falschen zu unterscheiden, denn der Fluch macht es ihm fast unmöglich. Ob er seinen Weg zu Lena finden wird?

 

Mike

Mike ist mir besonders ans Herz gewachsen. Stumrfrisur, verpeilt und der beste Freund von Lena. Er hört ihr immer zu, ist immer für sie da, dabei merkt er nicht, das Lena immer wieder ein schlechtes Gewissen hat, dass er immer für sie da ist, sie immer wieder Verabredungen absagt und sie kaum ein Gedanke an ihn verschwendet.

Doch in meinen Augen ist Mike der wahre beste Freund den man haben kann, denn er sieht es nicht so eng, auch wenn er manchmal gekränkt ist, wenn Lena ihn versetzt. Er ist ein bester Freund, auf den man sich immer verlassen kann, der immer da ist, auch wenn man nicht immer gerecht ist. Vielleicht ist er manchmal etwa zu naiv, aber einen Menschen den man als besten Freund lieben muss.

 

gewinn

 

Um das Print oder die e-books zu gewinnen, müsst ihr nur auf den teilnehmenden Blogs kommentieren bzw. eine kleine Frage beantworten.

Heute wüssten wir gern von euch:

Wie nennt Lena ihre Großmutter liebevoll?

Hier nochmal unsere Stationen der Blogtour:

Montag, 13.07. – „Bambinis Bücherzauber“
lernt „Unendlich“ und „Verirrt“ kennen
Donnerstag, 16.07. – Susan von „Sue Timeless“
Alchemie vs Kräuterhexe
Sonntag, 19.07. – Danni von „Booksline“ bei mir :)
Seelenmagische Bewohner
Mittwoch, 22.07. – Silke von „Siljas Bücherkiste“
Plaudereien mit Lena und Cay
Samstag, 25.07. – Julia B. von „Schadows Bücher“
Wiedergeburt und ewiges Leben?
Dienstag, 28.07. – Julia G. von „Blonderschatten’s Welt der Bücher“
Tatzelwurm und Co – was kreucht und fleucht in Seelenmagie.
Freitag, 31.07. – „Bambinis Bücherzauber“
Plaudereien mit Alana
Montag, 3.08. – Gewinnerbekanntgabe

Bitte beachtetet die Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren.
Keine Barauszahlung des Gewinns.
Kein Ersatz beim Verlust auf dem Postweg.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet.
Gewinn nur möglich mit Postanschrift in Deutschland.
Gewinner werden per Mail benachrichtigt.

[Blogtour] Tag 6: Aeri´s Leben

Hallo ihr Lieben,

herzlich Willkommen zu unserer Blogtour: Aeri – Das Band der Magie von Liane Mars.

Gestern hat euch die liebe Conny von Garfieldsbueckerecke die Charaktere vorgestellt. Ich möchte euch heute ein wenig über Aeri erzählen, bzw. werde ihr das Zepter in die Hand geben und sie wird ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern.

Morgen, an unserem letzten Tag der Tour, verrät euch Beate von BeatesLovelyBooks ein bisschen was über Band 2. Wer weiß, vielleicht plaudert sie ja schon Geheimnisse aus :)

 

Tear shaped diamond on a cheek of young woman
© Liane Mars

 

Aeri – Das bin ich

Hach, ich muss euch ja sagen, ich bin ein wenig aufgeregt, denn ich hatte bisher nicht das Vergnügen über mein Leben zu plaudern. Ja, ich gebe ja zu, eigentlich ist es wahnsinnig langweilig im Wald. Ganz alleine, mit Meeha, die ich anfangs für ein Wechselwesen gehalten habe.

Als dann plötzlich Keelin auftauchte, änderte sich alles. Es kam regelrecht Action in mein Leben. Ich muss gestehen, das war ab und an doch wahnsinnig anstrengend und so ein paar Tage Auszeit wären auch mal toll gewesen. Zur Erholung, wenn ihr versteht, was ich meine.

Ich würde sagen, ich fange aber mal am Anfang an, immer der Reihe nach :)

Als ich 8 Jahre jung war, brachte mich meine Oma in den Wald und ließ mich einfach dort. Ich wusste zwar, wie ich überlebe, aber so ganz verstanden hatte ich es nicht, dass meine Oma mich hier einfach alleine sitzen lässt. Das machen Omas doch nicht oder? Also sicher bin ich mir da nicht, ich kenne ja nichts anderes. Ich lebte also so vor mich hin, mit Meeha, meinem Wechseltierchen, mal Meerschweinchen, mal Fledermaus und versuchte zu überleben. War gar nicht so schwer, denn schon in jungen Jahren hatte mir meine Oma beigebracht wie man Jagd. Geht ganz einfach, sage ich euch.

Naja was soll ich sagen, ich überlebte und lebte so vor mich hin. Doch irgendwann zickte Meeha etwas herum. Sie ist eine große Zicke sage ich euch, aber sprecht sie nicht darauf an, sie könnte mir sonst böse sein. Ich verstand nicht, was mit Meeha los war, und ging nach draußen. Irgendwas musste da ja sein, denn Meeha war absolut nicht mehr vor die Tür zu bringen. Und da sah ich ihn. Einen gigantischen Wolf. Weia, so einen großen Wolf habe ich in meinem Leben noch nie gesehen. Ich sollte Angst haben, oder? Hatte ich aber nicht. Im Gegenteil, die Jagdsaison war eröffnet, kann doch nicht sein, dass Meeha Schiss hat und immer in mein kleines Häuschen macht.

Bogen und Pfeile geschnappt und ab geht die Luzie. Tja, war leichter gesagt als getan. Ich schwöre euch, ich bin eine fabelhafte Schützin, doch dieser Wolf wollte einfach nicht umfallen. Machen wir es kurz :) Ich will euch ja auch nicht langweilen. Der Wolf wollte nicht umfallen, dafür rettete er mir das Leben, als mich ein Usurpator vernaschen wollte. Hmpf, da hatte ich dann ein schlechtes Gewissen, ich will den abmurksen und er rettet mit das Leben. Verdammt….

Es half nichts, so schleppte ich diesen riesen Wolf irgendwie vor meine Hütte, gab mir redliche Mühe ohne große Schmerzen die Pfeile zu entfernen und pflegte den Wolf gesund. Ich zeig euch da mal ein Bild. So sah er aus, als ich ihn kennen lernte. Eigentlich ganz niedlich, oder?

wolf

© Liane Mars

Auf jeden Fall wurde Keelin wieder gesund und mal ganz unter uns, ich habe mich ja ein ganz klitzekleineswenig in ihn verliebt, aber sagt ihm das bloß nicht, das wäre ja peinlich.

Er ist aber auch ein wundervoller Wolf und mein bester Freund. Ok er ist mein einziger Freund neben der Zicke Meeha.

Nun wisst ihr, wie ich Keelin kennen gelernt habe. Ok es gibt mit Sicherheit bessere Wege, als jemanden zu töten, aber ich glaube, inzwischen hat er mir verziehen.

Oben habe ich euch ja ein kleines Bildchen von mir gezeigt. Ich habe diese komischen Striche im Gesicht. Laut Liah sollen das Runen sein. Sie sieht irgendwie aus wie ich, nur verrückter und überall um sie rum schwirren die Geister. Ich frage mich die ganze Zeit, sehe ich irgendwann auch so aus???

Nun habe ich ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert und es hat mir Spaß gemacht und ich könnte euch noch soooooooo viel erzählen, über Meeha, über Keelin, über die Geister… ach ja…

Aber ich hab was Tolles für Euch, dann könnt ihr mich noch viel besser kennen lernen.

Ihr könnt mich nämlich als Printbuch oder eBook gewinnen (wie ich wohl als Buch aussehe?) und dazu müsst ihr folgendes tun:

Beantwortet mir folgende Frage: Was würdet ihr mit in den Wald nehmen, wenn ihr eine Woche allein überleben müsstet?

Ihr habt eine Chance auf ein Print-Buch, dazu müsst ihr nur fleißige Bienchen sein und kommentieren was das Zeug hält :)

Um ein eBook zu gewinnen, lest aufmerksam unsere Beiträge und schickt Liane bis zum 26.06.2015, 23:59 Uhr dann den Lösungssatz :) und schon seid ihr im Lostopf mit drin.

Gewinn_Blogtour_Update

Teilnahmebedingungen
Teilnahme ab 18 Jahren.
Keine Barauszahlung des Gewinns.
Kein Ersatz beim Verlust auf dem Postweg.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet.
Gewinn nur möglich mit Postanschrift in Deutschland, Österreich oder Schweiz.
Gewinner werden per Mail benachrichtigt.
Ihr erklärt euch damit einverstanden, dass ich eure Post- bzw. Emailadresse an die Autoren weiter gebe, da diese teilweise die Gewinne verschicken.

 

PS: Falls ihr kein Glück haben solltet und dennoch wahnsinnig neugierig auf dieses Buch seid, dann habe ich was für Euch: Seit dem 17.06.2015 läuft die Bewerbungsphase für eine Leserunde auf Lovelybooks. Eine weitere Chance das Buch zu gewinnen.

[Blogtourankündigung] Aeri – Das Band der Magie von Liane Mars

banner4

 

Hallo ihr Lieben,

am 20.06.2015 startet unsere Blogtour  zu dem Buch

Arie – Das Band der Magie von Liane Mars

 

An 7 Tagen möchten wir euch das Buch gerne vorstellen und näher bringen und so sieht unser Tourplan aus:
20.06.2015 Die Buchvorstellung
bei
Anja von Bambinis Bücherzauber

21.06.2015 Interview mit Liane Mars
bei
Susi Aly von Magische Momente

22.06.2015 Die Handlungsorte
bei
Nadja von Bookwormdreamers

23.06.2015 Was ist eigentlich Magie?
bei
Miriam von Fantasiejunky

24.06.2015 Die Charaktere und Magiewesen
bei
Conny von Garfieldsbücherecke

25.06.2015 Aeri´s Leben
bei
Danni von booksline – so zu sagen bei mir :)

26.06.2015 Ausblick auf Band 2
bei
Beate von BeatesLovelyBooks

27.06.2015 Gewinnerbekanntgabe
auf allen teilnehmenden Blogs

 

Diesmal könnt ihr das gewinnen

Gewinn_Blogtour_Update